Copyright Riccardo Rilli 2006-2020  KontaktImpressum 

Riccardo Rilli wurde 1973 in Wien geboren.  

Er teilt das Schicksal vieler Autoren und geht neben der Schriftstellerei einem Brotberuf nach. Sein Geld verdient er dabei als Vertragsbediensteter im Bundesdienst.  

Neben der Schriftstellerei malt er gerne und dilettiert ein bisschen am Klavier.
2015 erschien sein erstes Werk "Der Kugelschreiber". In der Novelle behandelt er die Aspekte einer klassischen Heldenreise anhand einer Geschichte über einen kleinen Beamten.
In den darauf folgenden Thrillern "BUCH" und "NUR EIN ROMAN" widmet er sich dem Thema der Metafiktion, und verwischt die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktion auf spannende Weise.
Mit "Erinnerungen eines vergessenen Mädchens" verarbeitet er die Tagebuchaufzeichnungen von Paula Baumann, die auf eindringliche und erschütternd ehrliche Weise eine Kindheit zwischen Vernachlässigung und Missbrauch schildern.
Im Gedichtband "Bürofabeln" lesen Sie humorvolle wie auch nachdenkliche Geschichten über traditionelle Fabelwesen, die unser modernes Büro bevölkern.
Rilli ist Mitglied der IG-Autoren Wien.